Sie befinden sich hier: Peter Schaaf und Managementpartner

Natürlich können Sie sich unseren Podcast in einen der vielen Streamingdiensten oder Apps anhören, z. B. über

ARCHIV

Zahlungsunfähigkeit Teil 4 - Entwicklung...

Im letzten Blog haben wir bereits über die Ableitung und Beurteilung der Stichtagsliquidität gesprochen. Es wurde festgehalten, dass bei einer negativen Stichtagsliquidität eine Liquiditätsplanung für die nächsten Wochen erforderlich ist. Im Fokus des BGH steht zunächst einmal die Liquiditätsentwicklung der nächsten drei Wochen. Hierzu sind in einer Liquiditätsplanung auf Basis…

Folge 16 - Managementberatung Teil...

Was gehört alles zur Managementberatung? Im ersten Teil dieser Reihe erläutert Ihnen Peter Schaaf, was er hierunter versteht. Weitere Informationen über mich und meine Arbeit zum Thema BWL finden Sie hier: Website Blog YouTube Seminarprogramm

Zahlungsunfähigkeit Teil 3 - Die...

Gänzlich anders stellt sich das Zahlungsunfähigkeitsthema aus einer juristischen Perspektive dar, die wir in diesem und einem weiteren Beitrag erläutern werden. Heute wollen wir uns der sogenannten Stichtagsliquidität widmen. Deutlich restriktiver ist die Frage der Zahlungsunfähigkeit zu stellen, wenn sich das Unternehmen die insolvenzrechtliche Brille aufsetzt. Erschwerend kommt hinzu, dass…

Folge 15 - Außenfinanzierung

Die Definition sowie die Bedeutung der Außenfinanzierung für Ihr Unternehmen erläutert Ihnen Peter Schaaf in der neuesten Folge unseres Podcasts. Weitere Informationen über mich und meine Arbeit zum Thema BWL finden Sie hier: Website Blog YouTube Seminarprogramm

Zahlungsunfähigkeit Teil 2 – BGH-Urteil...

Der BGH grenzt in seinem Urteil vom 24. Mai 2005 – IX ZR 123/04 – OLG Hamm LG Dortmund[1] die Zahlungsunfähigkeit von der Zahlungsstockung ab. a) Eine bloße Zahlungsstockung ist anzunehmen, wenn der Zeitraum nicht überschritten wird, den eine kreditwürdige Person benötigt, um sich die benötigten Mittel zu leihen. Dafür…

Folge 14 - Innenfinanzierung

Mit Blick auf die Liquidität erläutert Ihnen Peter Schaaf in dieser Podcast-Folge die Innenfinanzierung bei Unternehmen. Weitere Informationen über mich und meine Arbeit zum Thema BWL finden Sie hier: Website Blog YouTube Seminarprogramm

Zahlungsunfähigkeit Teil 1 – Betriebswirtschaftliche...

Unternehmenskrisen werden oftmals erst dann sichtbar, wenn sich der Liquiditätsspielraum eines Unternehmens verengt. Typische Kennzeichen hierfür sind beispielsweise eine erhöhte Kontokorrentinanspruchnahme, Überziehungen, aber auch eine Ausweitung der Kreditlinien bei den Lieferanten. Im schlimmsten Fall reichen die eingeräumten Linien bei Banken und Lieferanten nicht mehr aus. Rechnungen werden nicht mehr bezahlt…

Folge 13 - Sanierungsgutachten

In diesem Podcast erläutert Ihnen Peter Schaaf kurz und bündig, was unter einem Sanierungsgutachten zu verstehen ist. Weitere Informationen über mich und meine Arbeit zum Thema BWL finden Sie hier: Website Blog YouTube Seminarprogramm

Managementberatung Teil 2 – Typische...

In einem der letzten Blogs haben wir bereits über grundsätzliche Dinge bei der Managementberatung von Unternehmen gesprochen, die wir gemeinsam mit dem Mandanten versuchen umzusetzen. Oftmals gilt es, Antworten beispielsweise auf folgende Fragestellungen, zu erhalten: Welche Anforderungen sind an das Controlling meines Unternehmens zu stellen? Und wer kann dieses Anforderungsprofil…

Folge 12 - Liquide Mittel

In dieser Folge erläutert Ihnen Peter Schaaf die Bedeutung der liquiden Mittel für das Bilanzbild Ihres Unternehmens. Weitere Informationen über mich und meine Arbeit zum Thema BWL finden Sie hier: Website Blog YouTube Seminarprogramm

Folge 11 - Liquidität erhöhen...

Wie kann man die Liquidität eines Unternehmens dauerhaft erhöhen und was genau bedeutet eigentlich Working Capital Management? Dies erklärt Ihnen Peter Schaaf in dieser Folge unserer Podcast Reihe. Weitere Informationen über mich und meine Arbeit zum Thema BWL finden Sie hier: Website Blog YouTube Seminarprogramm

Managementberatung Teil 1 - Grundsätzliches

Kennen Sie das? Sie finden einen Begriff oder ein Fachwort mit einer Definition, die so weich formuliert ist, dass sich jeder etwas anderes darunter vorstellen kann? Genau dies betrifft den Begriff „Managementberatung“. Es liegt uns fern, in diesem Blogbeitrag eine allgemeingültige Aussage zu treffen. Wir möchten Ihnen, liebe Leser, gerne…

Außenfinanzierung

In einem der vorangegangenen Blogs haben wir bereits über die Innenfinanzierung gesprochen. Als ergänzte Komponente möchten wir heute einmal mit wenigen Worten die Außenfinanzierung erläutern. Während die Innenfinanzierung aus eigener Kraft, d. h. aus der Ertragsstärke des Unternehmens, erfolgt, basiert die Außenfinanzierung auf Finanzierungsbeiträgen von externer Seite. Dies können sowohl…

Folge 10 - Liquiditätsberechnung Teil...

Im dritten Teil unserer Podcastserie zum Thema Liquidität geht es um die Kreditoren im Zusammenhang mit der Liquiditätsberechnung. Peter Schaaf erläutert Ihnen die Kapitaleffekte dieser Finanzierungsquelle, die hierbei realisierbar sind. Weitere Informationen über mich und meine Arbeit zum Thema BWL finden Sie hier: Website Blog YouTube Seminarprogramm

Innenfinanzierung

Lassen Sie uns in diesem Beitrag einmal über die Innenfinanzierung von Unternehmen sprechen. Innenfinanzierung bedeutet schlicht, dass das Unternehmen letztendlich aus seiner Ertragskraft heraus Finanzierungsbeiträge erbringt. Dies kann letztendlich nur dann gelingen, wenn das Unternehmen erstens ausreichend hohe Erträge generiert, zweitens diese Erträge auch in liquider Form zeitversetzt zufließen und…

Folge 9 - Liquiditätsberechnung Teil...

Wie können mit wenig Aufwand mögliche Liquiditätsfreisetzungspotenziale oder aber „Liquiditätskiller“ für Unternehmen „gegriffen“ werden? In diesem Blog erläutert Ihnen Peter Schaaf mögliche Kapitalfreisetzungseffekte, die durch eine Verkürzung der Lagerdauer entstehen können. Weitere Informationen über mich und meine Arbeit zum Thema BWL finden Sie hier: Website Blog YouTube Seminarprogramm

Sanierungsgutachten

In diesem Blogbeitrag möchten wir einmal mit einfachen Worten erläutern, was unter einem Sanierungsgutachten zu verstehen ist. Lassen Sie uns doch einfach einmal pragmatisch auf Basis des Wortes selbst eingehen. Der Begriff „Gutachten“ sagt bereits aus, dass ein Dritter (der Gutachter) eine Expertise erstellen soll. Wofür? Nun, diese Frage können…

Folge 8 - Liquiditätsberechnung Teil...

Wie können mit wenig Aufwand mögliche Liquiditätsfreisetzungspotenziale oder aber „Liquiditätskiller“ für Unternehmen „gegriffen“ werden? In ersten Teil dieser dreiteiligen Sonderreihe erläutert Ihnen Peter Schaaf mögliche Kapitalfreisetzungseffekte, die durch eine Verkürzung der Debitorenlaufzeit entstehen können. Weitere Informationen über mich und meine Arbeit zum Thema BWL finden Sie hier: Website Blog YouTube…

Liquide Mittel

In diesem Blogbeitrag möchten wir einmal über die Bedeutung der liquiden Mittel für das Bilanzbild eines Unternehmens sprechen. Lassen Sie uns zunächst einmal auf eine pragmatische Definition der liquiden Mittel eingehen. In Anlehnung an die HGB-Definition sollen unter den liquiden Mitteln alle bar bzw. barähnlichen Positionen verstanden werden. Hierunter fallen…

Folge 7 - Eigenkapitalrentabilität

Wie war das nochmal mit der Eigenkapitalrentabilität? Was diese Kennzahl für Ihr Unternehmen bedeutet erläutert, Ihnen Peter Schaaf in Folge 7 unserer Podcast Reihe. Weitere Informationen über mich und meine Arbeit zum Thema BWL finden Sie hier: Website Blog YouTube Seminarprogramm

Seminare

Praxisnah, effektiv, nachhaltig
– Wie wir trainieren
Suche

PETER SCHAAF

GESCHÄFTSFÜHRER

Ein Sprichwort sagt: Nur wenn das Feuer in dir brennt, kannst du es bei anderen entfachen. Nach diesem Prinzip gestalte ich meine Seminare. Abwarten und reagieren – das ist nicht meine Sache; aktives und zeitnahes Handeln zeichnet mich aus. Dieses Feedback erhalte ich auch immer wieder von Kunden und Teilnehmern. Denn den gewünschten Effekt kann man nur dann erzielen, wenn die vorgeschlagenen Handlungsmaßnahmen bzw. Seminarinhalte auch umgesetzt werden. Auf dieser Überzeugung baue ich meine Arbeit auf.

Beruflicher Werdegang

  • Berufsausbildung zum Bankkaufmann bei der Sparkasse Bonn
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln mit den Schwerpunkten Bankbetriebslehre, Wirtschaftsprüfung und Steuerrecht
  • Dreijährige Tätigkeit im gewerblichen Aktivgeschäft der Sparkasse Bonn in den Bereichen Marktfolge und Markt
  • Langjährige Managementerfahrung als „Sparringspartner“ für mittelständische Unternehmen in betriebswirtschaftlichen Themenstellungen wie Finanzierung, Controlling oder Sanierung bei renommierten Beratungsgesellschaften
  • Zudem umfangreiche Erfahrung als Dozent aus mittlerweile mehr als über 2.000 Seminartagen
  • Erfolgreicher Abschluss der Lehrgänge zum „Zertifizierten Unternehmensberater CMC/BDU“ sowie „Zertifizierten Restrukturierungs- und Sanierungsexperte RWS“

Neben dem beruflichen Werdegang zieht sich die Thematik des „Troubleshooting“ seit vielen Jahren über die private Seite des Unternehmensberaters Peter Schaaf.

So trat er 1985 in die Freiwillige Feuerwehr Bonn ein und durchlief eine „klassische Feuerwehrkarriere“ von der Grundausbildung, dem Truppführer Lehrgang bis hin zum Abschluss des Gruppenführerlehrgangs im Jahr 1997. 2010 erhielt er vom Innenminister des Landes NRW das Feuerwehrehrenzeichen in Silber. Im Jahr 2020 absolvierte er erfolgreich die Ausbildung zum Zugführer am Institut der Feuerwehr in Münster und erlangte damit die Qualifikation, einen kompletten Feuerwehrzug (rund 24 Einsatzkräfte) im Einsatzgeschehen führen zu können.

Auch heut noch ist der Bandinspektor Peter Schaaf in seiner Einheit tätig.

Feuerwehr Ehrenzeichen Gold_Peter Schaaf

Ausbildung und Qualifikationen bei der Feuerwehr

  • 1988 Grundausbildung
  • 1990 Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger
  • 1991 Führerschein für LKWs und Feuerwehrfahrzeuge
  • 1992 Ausbildung zum Maschinisten
  • 1996 Ausbildung zum Truppführer
  • 1997 Ausbildung zum Gruppenführer
  • 2020 Ausbildung zum Zugführer

Beförderungen:

  • 1989 Feuerwehrmann
  • 1993 Oberfeuerwehrmann
  • 1997 Unterbrandmeister
  • 1999 Brandmeister
  • 2002 Oberbrandmeister
  • 2010 Hauptbrandmeister
  • 2020 Brandinspektor

WIE DER VATER SO DER SOHN

Es ist ein bewegender Moment, wenn ein Brandinspektor der Freiwilligen Feuerwehr stolz auf seinen Sohn blickt, der wie sein Vater, im Ehrenamt tätig ist. Die Freiwilligen Feuerwehren sind nicht nur eine Institution des Schutzes und der Sicherheit, sondern auch ein Symbol für Gemeinschaft und Zusammenhalt. Wenn die nächste Generation bereit ist, sich diesem wichtigen Ehrenamt anzuschließen, spricht das Bände über den Geist der Hingabe und des Dienstes, der in dieser Familie herrscht.
Es ist eine Quelle der Freude und des Stolzes für den Brandinspektor zu sehen, wie sein Sohn aktiv an der Sicherheit für Menschen, Hab & Gut teilnimmt und das Erbe der Feuerwehr weiterträgt.